fm home FmArchive > EwFeedback > EwDebugReview2 ${ Edit }}+-C67


Review of: EXPLORERS_WE
Rviewed by: DE:BUG , pita
Date: ~ 1998
Additional Link: http://www.de-bug.de/

Nicht, daß das jetzt besonders wichtig wäre, aber man sieht natürlich nur das, was die Augen sehen möchten. Einmal mehr krachte eine dieser silbrigen Scheiben von einer höheren, geheiligten Ebene mit einer Bruchlandung auf den Tisch, so dass die ohnehin klapprige Verpackung restlos zerbrach und zum Vorschein kam nicht nur eine, sondern gleich zwei dieser verdammten Teile. Wie viele auf dem Holzboden festgenagelte Festplatten braucht man eigentlich heutzutage um beachtet zu werden?

OK, fangen wir an zu wirbeln, schlagen wir los oder wie auch immer man sagen mag. Wann ist das Ziel erreicht, bzw. um akkurater zu sein: Hat es überhaupt schon begonnen?

"C'est ne pas fin" behauptet er müde während er sich die Vorgänge unten in der abgedunkelten Kammer ansieht. Sollte man jedoch die sich fortwährend verändernden Level der Interaktion einmal leid werden, gibt es ja immer noch den guten, staubigen Shuffle-Knopf. Man teile es durch 60, multipliziere es noch einmal mit wieder anderen 24 Einheiten und sammele so lange bis die Zahl 1000 erreicht ist um noch einen Bonus draufzubekommen.

Eine der Silberplatten lebt und die andere ist tot. Man hat immer irgendeine Wahl. Zum einen gibt es den mit Computerinterventionen versehenen three-in, 6 Track live-Jam mit von menschlichen Wesen herbeigeführten Parameteränderungen, aber man kann sich auch für die computergenerierte null-in, 2 Track Zufallsversion ohne menschliches Dazutun entscheiden. Das führt natürlich unweigerlich zur 6 Millionen Dollar-Frage, ob sie dieses Boot wirklich unter der Brücke durch bekommen haben und nun nach darker Passage im Hafen der industriellen Abenteuer gelandet sind. Man muss es einfach gesehen haben um es zu glauben, selbst wenn der Kapitän sich am Rauchen von Zigarren und dem Trinken von obskuren, an der Bar ohne Wiederkehr gemixten Cocktails stört.

Um die Ecke wird in einer Gruppe von Denkern und Möbelpackern diskutiert, ob das kommende Margareten Sinewave Massacre einen Einfluss auf den weltweiten Telefonkartenmarkt haben wird. Als wäre es nicht genug, dass schon die vorigen zwei Inkarnationen so viele Leute verärgert wie zufriedengestellt haben. Was aber immer ein gutes Zeichen ist, wie man sagen muss.

Jegliches Tanzen sowie das Auf- und Ablaufen entlang der Gänge ist nicht erlaubt. Sollten Sie jemand dabei erwischen, notieren Sie bitte Namen, Adresse und Telefonnummer. Boom, bumpf, umpfa umpfa ad infinitum.

The "start" function is called automatically (like -- "main" in C programs); it usually runs the -- instrument. In this case, it is the instrument. var osc, outval; -- Declare variable names (with no type information) -- for the oscillator object and output sample buffer. osc = Asinosc(220, 0); -- Create a 220 Hz sine oscillator object. -- Asinosc()'s arguments are (frequency, phase). -- The oscillator object is held in the variable "osc."

-- Now create a continuous loop to play the oscillator. dspAdd({ -- Start the signal processing loop. outval = value(osc); -- Get osc's value (a buffer full of samples). out(outval, L); -- Send it to the left output. out(outval, R); -- Send it to the right output. }); -- End the DSP loop. } -- That's it! (End the start function, and the program.)

Das allerwichtigste bei dem ganzen ist die Tatsache, dass sie all das mit ihren blossen Händen vollbracht haben.

Explorers_We. Squish Four. Jetzt draussen auf or. FM rule.

Ref-By

Revision r1.1 - 05 Jul 2005 - 13:17 - TWikiGuest
| Attach | More
Copyright © 1999-2018 by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding TWiki? Send feedback